Thema: Umzug Krefeld – Umzüge Krefeld

Formular ausfüllen und unverbindlich Angebote von Umzugsfirmen erhalten
Von Alte Wohnung
Angaben zur alten Wohnung
Nach Neue Wohnung
Angaben zur neuen Wohnung
Kontaktdaten

Umzug Krefeld – Preisangebote von Umzugsunternehmen und Umzugsfirmen aus Krefeld

Es gibt Menschen, die führen ihren Umzug Krefeld selbst durch. Das ist meist mit viel Stress und Arbeit verbunden. Dann gibt es Menschen, die vertrauen denen, die die meiste Ahnung von einem Wohnortwechsel haben – den Umzugsfirmen in Krefeld. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, schließlich können die Preise der einzelnen Anbieter erheblich variieren. Um den günstigsten Anbieter für einen Umzug Krefeld zu finden, ist ein vorheriger Preisvergleich ratsam. Und den führt man am besten mit umzug123.de durch. Umzug123.de erspart die lästige Suche nach mehreren Spediteuren, hier kann mit nur einem Formular eine Vielzahl von Umzugsunternehmen in Krefeld erreicht werden. Bleibt also Zeit, um sich das Ziel der Umsiedlung genauer anzusehen. Mit 235.000 Einwohnern besitzt Krefeld den Status einer Großstadt und liegt auf der linken Seite des Rheins im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Durch die Nähe zum Ruhrgebiet liegt Krefeld in einer sehr dicht besiedelten Region.

Nach Krefeld umziehen – mit umzug123.de bequem und günstig

Umzug123.de nimmt dem Nutzer die Arbeit ab, die sonst viel Zeit in Anspruch nahm, nämlich die Recherche nach Dienstleistern für einen Umzug Krefeld und das Anschreiben dieser Firmen. Lediglich ein einziges Formular muss der Nutzer ausfüllen. Dieses wird dann automatisch an maximal sieben Speditionsunternehmen geschickt. Die prüfen alle Angaben und Wünsche des Kunden und geben ein konkretes Angebot für die Übersiedlung nach Krefeld ab. Dem Kunden teilen sie dieses Angebot telefonisch oder per Email mit. Der Kunde muss nun nur noch die Angebote sichten und vergleichen und kann sich dann für den günstigsten Anbieter entscheiden. Und da umzug123.de für den Nutzer völlig kostenlos ist, können Umzüge nach Krefeld nicht nur bequem sondern auch noch sehr günstig durchgeführt werden.

Wirtschaft und Arbeit in Krefeld

Einst war Krefeld eine Stadt, die wie kaum eine andere der Region für die Textilwirtschaft stand. „Samt- und Seidenstadt“ wurde Krefeld daher auch genannt. Trotz des massiven Rückgangs in diesem Sektor sind auch heute noch einige Textilunternehmen in Krefeld ansässig. Auch die Chemieindustrie sowie der Fahrzeug- und Maschinenbau bieten den Neu-Krefeldern nach ihrer Umsiedlung Beschäftigungsmöglichkeiten. Im Umfeld der Industriebetriebe haben sich etliche Zulieferbetriebe und logistisch tätige Firmen etabliert.

Infrastruktur in Krefeld

Als Großstadt westlich des Ruhrgebiets ist Krefeld ausgezeichnet an die verschiedenen Verkehrsnetze angeschlossen. So erleichtern die Autobahnen A44 und A57 den Umzug Krefeld, zudem führen etliche Bundesstraßen durch das Stadtgebiet. Über einen Hafen hat Krefeld Zugang zur wichtigsten Wasserstraße, den Rhein- Der Flughafen in Krefeld ist zwar verhältnismäßig klein, doch liegt der Großflughafen Düsseldorf nur wenige Kilometer entfernt. Eine direkte ICE-Anbindung gibt es nicht, jedoch verkehren regelmäßig Regionalbahnen.

Kultur in Krefeld

Nicht lange nach der Übersiedlung und der damit verbundenen Eingewöhnung wird bei vielen Neu-Krefeldern der Wunsch nach kultureller Unterhaltung wach. Vor allem auf musealem Gebiet hat die Stadt einiges zu bieten. Standesgemäß für die Samt- und Seidenstadt gibt das Deutsche Textilmuseum Einblicke in die historische Verarbeitung von Textilien aller Art. Lohnenswert ist auch der Abstecher zum Museumszentrum rund um die Burg Linn, wo unter anderem das Niederrheinische Landschaftsmuseum untergebracht ist. Etliche Bühnen ergänzen das Angebot der Museen. Neben dem Stadttheater sind die Fabrik Heeder sowie das Marionettentheater „Krieewelsche Pappköpp“ erwähnenswert.

Burg Linn - Krefeld

Burg Linn - Krefeld

Sehenswertes in Krefeld

Auch ein Stadtbummel durch die neue Heimat gehört zu den ersten Schritten nach dem Wohnungswechsel. Auch wer kein Museumsfan ist, sollte die Burg Linn besuchen, deren beeindruckende Türme und Mauern ein gutes Fotomotiv abgeben. Für eine Großstadt beinah untypisch, findet sich im Ortsteil Oppum eine 700 Jahre alte Getreidemühle, in der bereits im Mittelalter Getreide gemahlen wurde. Auffällig sind auch die vielen Parks im Stadtgebiet, von denen einige einst von reichen Textilfabrikanten gesponsert wurden. Zudem erfreut sich der Krefelder Zoo großer Beliebtheit.

Geismühle - Krefeld

Geismühle - Krefeld


Link zur offiziellen Webseite: www.krefeld.de
weiterführende Themen