Thema: Umzug Münster – Umzüge Münster

Formular ausfüllen und unverbindlich Angebote von Umzugsfirmen erhalten
Von Alte Wohnung
Angaben zur alten Wohnung
Nach Neue Wohnung
Angaben zur neuen Wohnung
Kontaktdaten

Umzug Münster – Angebote erhalten von Umzugsfirmen und Umzugsunternehmen aus Münster

Ein Umzug Münster ist in den seltensten Fällen eine leichte und angenehme Angelegenheit. Wie schön wäre es da, einen professionellen und billigen Möbelspediteur an seiner Seite zu wissen. Damit die Suche nach einem solchen Umzugsunternehmen in Münster nicht aus dem Ruder läuft, gibt es das Webportal umzug123.de. Die Vorteile von umzug123.de sind schnell genannt. Der Service spart Zeit, denn mit nur einer Dateneingabe bekommt der Nutzer bis zu sieben konkrete Angebote für seinen Umzug Münster. Und der Dienst von umzug123.de kostet den Nutzer keinen Cent. Notwendig sind allerdings sehr genaue Angaben zum Umzug. Das Datum und die jeweiligen Adressen beim Wohnungswechsel sind ebenso wichtig wie die Anzahl der zu beräumenden Zimmer und die Wohnfläche. Wer separate Leistungen wünscht, sollte diese anführen. Ist das Formular vollständig ausgefüllt, wird es von umzug123.de an maximal sieben Umzugsfirmen in Münster geschickt. Der nutzer sammelt die Angebot, die ihm angetragen werden und wählt dann das günstigste.

In Münster ankommen:

Die hiesigen Möbelspeditionen sind Experten für Umzüge in Münster. Da kann man ihnen getrost auch die Anmeldung der benötigten Absperrungen für den Stellplatz überlassen. Was sie allerdings nicht abnehmen können, sind die persönlichen Ummeldungen nach dem Wohnortswechsel. Diese sind unter Vorlage des gültigen Personalausweises im Bürgeramt vorzunehmen. In Münster nehmen gleich neun Bürgerbüros die Anmeldung vor. Es gehört zur Pflicht des Bürgers, sich innerhalb von einer Woche nach dem Umzug Münster bei einem Bürgeramt zu melden. Auch das eigene Fahrzeug muss umgemeldet werden. Dies erfolgt durch einen Besuch der Abteilung KfZ-Zulassung und Führerschein des städtischen Ordnungsamtes.

Mobil in Münster:

Doch auch wer ohne Auto nach Münster umziehen möchte, wird sich hier schnell wohl fühlen. Schließlich gilt das Zentrum des Münsterlandes als absolute Fahrradstadt. Gut ausgebaute Radwege und eine studentische Prägung der Stadt sorgen für das Kuriosum, dass es hier so viele Fahrräder gibt. Und die fast vollständig fehlenden Höhenunterschiede im Stadtbild sowie im umliegenden Münsterland machen es den Neuankömmlingen leicht, nach ihrem Wohnortwechsel auf das Rad umzusteigen. Bemerkenswert ist, dass es in Münster keine Straßenbahnen gibt. Kann man nach dem Wohnungswechsel dennoch nicht auf den Öffentlichen Personennahverkehr verzichten, so muss man auf die Buslinien der Verkehrsgemeinschaft Münsterland zurückgreifen. Als Knotenpunkt der Bahn ist Münster auch von außerhalb gut erreichbar und mit dem Flughafen Münster – Osnabrück gibt es eine Anbindung an den Luftverkehr.

Bahnhof Fahrräder - Münster

Bahnhof Fahrräder - Münster

Münsters kulturelle Seiten:

Für viele Menschen beginnt nach einer Wohnortverlegung die aufregende Phase der kulturellen Entdeckung der neuen Heimat. Und in Münster können die verschiedensten Interessen bedient werden. Berühmt ist vor allem das Westfälische Landesmuseum, in dem sich alles um die Geschichte Westfalens sowie um regionale Kunst dreht. Weitaus weltmännischer gibt sich das Grafikmuseum Pablo Picasso. Mehr als 800 Grafiken des berühmten Künstlers sind hier zu bestaunen und mitunter werden wechselnde Ausstellungen zum Leben und Wirken Picassos gezeigt. Von besonderem Reiz ist der Kreativkai. Dieser war einst Teil des Münsterer Binnenhafens und wurde in den letzten Jahren umgestaltet. Mit kulturellen Einrichtungen wie Bühnen und Ausstellungen, jedoch auch mit kleinen Cafés und Musikkneipen ist der Kreativkai ein Anlaufpunkt nicht nur für Kulturfreunde.

Münsters historische Seiten:

Mag bei einem Umzug Münster auch als moderne Stadt erscheinen, so hat sie doch einen sehr alten Kern. Karl der Große war es, unter dem die Stadt im 8. Jahrhundert gegründet wurde. Bekannt geworden ist sie vor allem durch ihre Jahrhunderte währende Bedeutung als Bischofsstadt. Glücklicherweise hat einiges der alten Bausubstanz diese Jahrhunderte überdauert. So ist heute der im 13. Jahrhundert errichtete Dom das unumstrittene Wahrzeichen der Stadt Münster. Doch auch der Prinzipalmarkt gehört zu den herausragenden Ecken um Stadtbild. Hier steht das gotische Rathaus und wird flankiert von hübschen Giebelhäusern, die einst von reichen Patriziern errichtet wurden.

St. Paulus-Dom - Münster

St. Paulus-Dom - Münster

Link zur offiziellen Webseite: www.muenster.de
weiterführende Themen