Thema: Umzug mit Kindern

Formular ausfüllen und unverbindlich Angebote von Umzugsfirmen erhalten
Von Alte Wohnung
Angaben zur alten Wohnung
Nach Neue Wohnung
Angaben zur neuen Wohnung
Kontaktdaten

Ein Umzug mit Kindern - Stress oder Segen?

Ein Umzug mit Kindern kann ganz schön stressig werden, besonders dann, wenn die Kinder noch klein sind. Und besonders dann, wenn Sie am Umzugstag niemanden haben, der auf die lieben Kleinen aufpasst oder Ihren Nachwuchs in Tagespflege nimmt. Dennoch ist ein Umzug mit Kindern, die noch recht klein sind, weniger kompliziert als ein Umzug mit Kindern, die schon das schulpflichtige Alter erreicht haben. Denn dann gibt es einiges zu bedenken, zum Beispiel, ob Ihre Kinder nach dem Umzug die Schule wechseln müssen und was der Umzug für Ihre Kinder bedeutet in Bezug auf Freundschaften und vieles mehr. Es kommt ja auch immer darauf an, ob der Umzug mit Kindern in weiter entfernte Regionen führt oder innerhalb einer Umgebung stattfindet, wo Oma und Opa und auch die beste Freundin oder der beste Freund noch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Wenn es darum geht, zu helfen, sind Kinder immer vorne mit dabei. Sie sind ja schon sooo groß und sooo stark. Geben Sie Ihrem Nachwuchs beim Umzug mit Kindern ruhig etwas zu tun. Lassen Sie sie mithelfen beim Kistenpacken oder geben Sie Ihnen leichte Teile in die Hand, die sie ganz alleine zum Lkw tragen können. So sind die Kleinen ins Geschehen mit eingebunden. Sie fühlen sich wichtig und nützlich, das stärkt ihr Selbstvertrauen. Außerdem quengeln sie weniger herum, was wiederum Ihre Nerven schont. Größere Kinder oder Jugendliche packen entweder schon kräftig mit an oder verziehen sich lieber gleich zu ihren Kumpels, um dem lästigen Umzugstreiben zu entgehen. Wie dem auch sei, ein Umzug mit Kindern kann entweder Stress oder Segen bedeuten.

Weitere Tipps zu Umzug mit Kindern

Was sollten Sie sonst noch bei einem Umzug mit Kindern beachten? Die meisten Erwachsenen verbinden einen Umzug mit etwas Positivem – neuer Job, neue Wohnung, vielleicht ein Hausbau. Für Kinder beginnt ein Wohnungswechsel mit dem Verlust der gewohnten Umgebung und des Freundeskreises. Beziehen Sie Ihre Kinder frühzeitig in Ihre Pläne mit ein. Nehmen Sie sie mit zur Besichtigung des neuen Hauses, erkunden Sie gemeinsam die Umgebung. Zeigen Sie Ihren Kindern, wo der Spielplatz ist, die neue Schule oder Kindergarten. So wird der Umzug mit Kindern für alle Beteiligten entspannt ablaufen.

weitere Infos zu diesem Thema
weiterführende Themen