Thema: Umzug Bergedorf

Formular ausfüllen und unverbindlich Angebote von Umzugsfirmen erhalten
Von Alte Wohnung
Angaben zur alten Wohnung
Nach Neue Wohnung
Angaben zur neuen Wohnung
Kontaktdaten

Umzug Bergedorf – Nachsendeantrag für Umzüge Bergedorf stellen

Wenn wichtige Post ihren Empfänger nicht erreicht, kann das böse Folgen haben. Damit Ihre Briefe Sie auch noch nach dem Umzug Bergedorf erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Lesen Sie mehr zum Thema „Umzug Bergedorf“

Bei der mühsamen Variante informieren Sie alle wichtigen Stellen von Ihrem Umzug Bergedorf. Dies kann per Post, per Mail, telefonisch oder persönlich stattfinden. Die Post bietet dafür vorgedruckte Kärtchen und bei umzug123.de können Sie im Service-Bereich kostenlose E-Cards für Ihren Umzug Bergedorf verschicken. Ein guter Rat zu diesem Vorgehen: Machen Sie sich eine Liste mit all den Adressaten, die Sie von Ihrem Umzug Bergedorf benachrichtigen möchten oder müssen. Besonders wichtig sind natürlich Ämter und Behörden, die Ummeldung beim Einwohnermeldeamt reicht hier nicht aus. Sie müssen zur Zulassungsstelle für Kraftfahrzeuge und gegebenenfalls müssen auch Arbeitsagentur oder Gewerbeamt gesondert verständigt werden. Spätestens dann, wenn Sie das letzte Mal Ihre alte Wohnung verlassen und der Umzugstransporter vor der Tür steht, sollten Sie dies erledigt haben, denn an den Briefkasten Ihrer alten Wohnung kommen Sie nach dem Umzug Bergedorf meist nicht mehr heran. Wer es sich beim Umzug Bergedorf etwas leichter machen möchte, der investiert in einen Nachsendeantrag bei der Deutschen Post. Dieser Antrag muss mindestens 5 Werktage vor dem Umzug Bergedorf gestellt werden, damit er rechtzeitig in Kraft tritt. Nun werden entweder für 6 oder für 12 Monate sämtliche Briefe an Sie, die noch an Ihrer alten Adresse landen, an die neue Wohnanschrift weitergeleitet. Sie können den Antrag online oder in Ihrer nächsten Postfiliale stellen. Aber Achtung: Der Nachsendeantrag für Ihren Umzug Bergedorf gilt nur für Briefpost. Päckchen und Pakete können auf Wunsch und gegen eine zusätzliche Gebühr nachgesandt werden. Abonnierte Zeitschriften werden grundsätzlich nicht nachgesandt. Das gleiche gilt für Infopost und Express-Sendungen. Natürlich müssen Sie trotzdem die Information über Ihren Umzug Bergedorf weiterleiten. Mit dem Nachsendeantrag können Sie dies allerdings nach und nach erledigen und haben trotzdem die Gewissheit, dass wichtige Post ankommt. Die Verzögerung durch die Nachsendung an Ihre neue Adresse nach dem Umzug Bergedorf beträgt in etwa 1 bis 3 Werktage. Wollen Sie den Nachsendeauftrag ändern oder ihn frühzeitig beenden, dann stellt die Deutsche Post ein Kundentelefon mit einer gebührenpflichtigen Nummer bereit.

Umzug123 in Hamburg · Billstraße 28 · 20539 Hamburg · Tel: 030 - 805 76 750

weitere Infos zu diesem Thema
weiterführende Themen