Thema: Kostenlos umziehen

Formular ausfüllen und unverbindlich Angebote von Umzugsfirmen erhalten
Von Alte Wohnung
Angaben zur alten Wohnung
Nach Neue Wohnung
Angaben zur neuen Wohnung
Kontaktdaten

Kostenlos umziehen – geht das überhaupt?

Was, Sie wollen kostenlos umziehen? Na, das haben Sie sich ja schön ausgedacht. Kostenlos umziehen – das ist wie Skifahren ohne Skier oder wie Trockenschwimmen auf der Sandbank. Verständlich ist es schon, kostenlos umziehen zu wollen, wenn man nicht viel Geld hat. Und ehrlich gesagt ist kostenlos umziehen nicht wirklich unmöglich. Man schaue sich nur mal die Fernsehsendungen an, in denen bedürftige Familien kostenlos umziehen, und zwar in ihr neu gebautes oder frisch renoviertes Eigenheim. Nun, wir wollen nicht hoffen, dass Sie in einer ebenso schwierigen Lebenssituation stecken, wie diese Familien im Fernsehen. Und außerdem werden diese Sendungen gesponsert von Unternehmen, wie zum Beispiel Baufirmen, Malerbetrieben, Innenausstattern usw., die die Gunst der Stunde nutzen, um für Ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben und so auf sich aufmerksam zu machen. Allerdings sollte man schon realistisch bleiben, denn im wirklichen Leben geht kostenlos umziehen nur dann, wenn man einen oder mehrere Sponsoren hat – vielleicht der reiche Onkel aus Amerika –, die z.B. den Umzug nach Köln finanzieren, so dass Sie selbst in der Tat keinen müden Cent rauszurücken brauchen. Aber mal ehrlich – die wenigsten kommen tatsächlich in den Genuss, kostenlos umziehen zu können.

Kostenlos Umziehen, so geht’s weiter

Ein Umzug ist immer mit Unkosten verbunden, und sei es nur der Umzugs-Lkw, der gemietet wird. Selbst den Nachsendeantrag gibt es nicht mehr kostenlos, so wie früher. Dennoch können Sie Ihren Umzug so kostengünstig wie möglich halten, nämlich indem Sie den kostenfreien Service von Umzug123 nutzen und mit Ihrer Umzugsanfrage Angebote von Möbelspeditionen, Umzugsunternehmen oder Lkw-Vermietungen einholen. Hier können Sie Preise und Leistungen miteinander vergleichen und sich das für Sie beste und preiswerteste heraussuchen. Denn bei einem Umzug bilden die Transportkosten den größten Posten. Nehmen Sie daher eine Umzugsfirma aus der Region, so sparen Sie unnötige Leerfahrten. Oder geben Sie Ihr Umzugsgut einer Möbelspedition als Beiladung mit. Vorausgesetzt, dass Sie Ihr Mobiliar nicht gleich am nächsten Tag wieder brauchen und dass es sich nur um wenige Teile oder nur ein einzelnes Stück handelt. So sparen Sie bares Geld. Wie Sie es auch drehen und wenden, kostenlos umziehen wird Ihnen wahrscheinlich nicht gelingen und wenn doch, dann sind Sie ein echter Glückpilz.

weitere Infos zu diesem Thema
weiterführende Themen