Thema: Bezirke Berlins

Formular ausfüllen und unverbindlich Angebote von Umzugsfirmen erhalten
Von Alte Wohnung
Angaben zur alten Wohnung
Nach Neue Wohnung
Angaben zur neuen Wohnung
Kontaktdaten

Bezirke Berlins

Von einst 23 Bezirken im Stadtstaat Berlin sind heute noch 12 übriggeblieben. Im Zuge einer Verwaltungsreform wurden im Jahr 2001 einige Bezirke zusammengelegt und zu mehr oder weniger gleich großen Verwaltungsbezirken gemacht, die über die jeweiligen Bezirksämter ihre Aufgaben erfüllen. An der Spitze eines Verwaltungsbezirkes steht der Bezirksbürgermeister. Lediglich Neukölln, Spandau und Reinickendorf sind in ihrer Struktur unverändert geblieben.

Kostenloser Umzugsservice für die Bezirke Berlins

Wollen Sie innerhalb der Bezirke Berlins umziehen, zum Beispiel von Neukölln nach Steglitz-Zehlendorf, so ist dies recht unproblematisch. In jedem Berliner Bezirk gibt es fachkundige Möbelspeditionen, die Ihren Umzug kostengünstig und zeitnah ausführen. Dies hat den Vorteil, dass sich die Berliner Umzugsunternehmen in ihrer Stadt auskennen und Sie mitsamt Ihren Siebensachen sicher zum neuen Wohnort bringen können. Für Neuankömmlinge, die von außerhalb nach Berlin ziehen, ist dies ein klarer Pluspunkt. Sehr hilfreich ist hierbei der kostenlose Umzugsservice, mit dem Sie online in wenigen Schritten mit einer Anfrage mehrere Kostenvoranschläge und Angebote von Berliner Umzugsfirmen zum Vergleich anfordern können.

Umzugsplanung für ALG II-Empfänger

Für ALG II-Empfänger folgender Tipp: Wenn Sie Leistungen beziehen und von einem Bezirk Berlins in einen anderen umziehen wollen, so müssen Sie dies bei Ihrem zuständigen Jobcenter beantragen. Gegebenenfalls müssen Sie im neuen Bezirk alle Leistungen neu beantragen.

Sollten Sie einen Bildungsgutschein erhalten haben, mit dem Sie eine vom Jobcenter finanzierte Weiterbildung oder Umschulung machen, sprechen Sie bitte vor Ihrer Umzugsplanung mit Ihrem zuständigen Fallmanager beim Jobcenter und fragen Sie hier genau nach, wie Sie sich verhalten sollen.

So vermeiden Sie unnötige Komplikationen beim Wohnungswechsel von einem Bezirk Berlins in einen anderen. Denn es wäre zu schade, wenn Sie Ihre Maßnahme abbrechen müssten, nur weil Sie in einen anderen Verwaltungsbezirk gezogen sind und ihr bisheriges Jobcenter jetzt nicht mehr zuständig ist.

Umzugsorganisation nicht ohne Checkliste

Wohin zieht es Sie in Berlin? Mögen Sie ein Häuschen am Müggelsee im Bezirk Treptow-Köpenick oder bevorzugen Sie eine schicke Stadtwohnung in Mitte mit Blick über die Dächer der Hauptstadt? Wie dem auch sei, eine ordentliche Umzugsplanung ist in jedem Fall von Vorteil. Erstellen Sie eine Umzugs-Checkliste und halten Sie fest, was Sie auf keinen Fall vergessen dürfen, wenn Sie beispielsweise von Lichtenberg nach Staaken ziehen. Dann ordnen Sie Ihre Liste noch chronologisch und arbeiten Sie sukzessive ab. Wir wünschen einen reibungslosen Umzug.

weitere Infos zu diesem Thema
weiterführende Themen